Kanarische Inseln
Navigation

Kanarische Inseln

Die Kanarischen Inseln sind eine Inselgruppe im Atlantik, geographisch zu Afrika, politisch zu Spanien gehörend. Die Kanarischen Inseln, kurz auch Kanaren genannt, bestehen aus sieben Hauptinseln, die geographisch größte davon ist Teneriffa, die Bevölkerungsreichste Stadt ist Las Palmas auf Gran Canaria. Die Azoren, ein ebenfalls beliebtes Urlaubsziel gehören zu Portugal und sind rund 2000 km entfernt.

Aufgrund der Nähe zum nördlichen Wendekreis ist das mediterran-subtropische Klima auf den Kanaren das ganze Jahr über angenehm. Der mit Abstand wichtigste Wirtschaftszweig auf den Kanarischen Inseln ist der Tourismus, jährlich besuchen mehr als neun Millionen Personen die Inselgruppe. Die wichtigsten touristischen Zentren sind auf Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote. Die meisten Touristen kommen dabei aus Großbritannien, dicht gefolgt von den Deutschen. Zwar gibt es unter ihnen noch Urlauber, die ihre Reise im Reisebüro buchen, doch gehört der Großteil der Kanarenurlauber zu denen, die ihren Urlaub online buchen.

Auf der gesamten Inselgruppe gibt es elf Nationalparks. Jede Insel hat ihre Besonderheit. Insbesondere die bemerkenswert artenreiche Natur der Insel Teneriffa ist in diesem Zusammenhang zu nennen. So ist Teneriffa die abwechslungsreichste des Archipels - zum einen befindet sich auf ihr der Pico de Teide, im Nordosten der Insel findet man hingegen auch grüne Wälder. La Palma gilt als die grünste Insel, sie ist beliebt bei Wanderern und Naturliebhabern, nicht zuletzt aufgrund des riesigen Naturkraters Caldera de Taburiente mit seiner wunderschönen Vegetation. Wer Wandern und Trekking mag, wird sich auch auf der Insel La Gomera wohlfühlen, speziell das Tal Valle Gran Rey ist für solche Abenteuer beliebt. Ein Geheimtipp ist die kleineste Insel El Hierro, die fast touristenleer die beste Gelegenheit zum Entspannen und Erholen bietet.

Die östlichen kanarischen Inseln Fuerteventura, Lanzarote und Gran Canaria sind bekannt für ihre traumhaften Strände und Bademöglichkeiten. Die Hotels in Gran Canaria für hohen Komfort. Wie man aufgrund der Insellage schon vermuten kann, ist die kanarische Küche auf Fischgerichte spezialisiert. Als typische Beilage findet man oft Kartoffeln und die Mojo picón, eine spezielle Sauce. Ein weiteres traditionelles Gericht ist das Sancocho Canario, ein Gericht aus Fischsalat und einer pikanten Sauce.

Offizielle Landessprache auf den Kanarischen Inseln ist Spanisch, der kanarische Dialekt ist ähnlich dem, der auf Kuba und Puerto Rico gesprochen wird.

Der Karneval auf den Kanarischen Inseln ist in ganz Spanien bekannt. Er findet Mitte Februar statt und dauert mehrere Wochen an. Abgeschlossen wird der Karneval mit dem „Begräbnis der Sardine“, hierbei wird in einem bunt geschmückten „Trauerzug“ ein riesiger Pappmaché-Fisch vom Parque de San Telmo in las Palmas aus bis an den Stradtstrand Playa de las Canteras gebracht, um dort bei Feuerwerk und Musik „begraben“ zu werden.

Neben den Kanaren eignen sich auch die Inseln rund um Madeira für einen schönen Urlaub. Hier gibt es weitere Informationen zum Thema Madeira Urlaub buchen. Auch zum Thema Ferienhaus auf La Palma Inseln Kanaren werden Sie im Internet fündig. Sollten Sie doch lieber nach Italien fahren, empfehlen wir einen Urlaub auf Sardinien.

 

 

 

 

 

Spanisch lernen: Spanisch Vokabeltrainer | Lerntipps | Wörterbücher | Spanische Sprache | DELE-Examen | Amerikanisches Spanisch | Spanisch Fernkurse | Spanisch Lernsoftware
Reisetipps: Sprachen in Spanien | Spanische Feiertage | Madrid | Barcelona | Andalusien | Valencia | Baskenland | Kanarische Inseln | Katalonien | Balearen | Autonome Gemeinschaften | Spanischer Wein | Unterkünfte | Spanische Kultur

www.spanisch-test.de


© spanisch-test.de