Katalonien
Navigation

Katalonien

Die Hauptstadt Kataloniens (katalanisch: Catalunya) ist Barcelona, ein beliebtes Ziel für Touristen und Aussteiger aus aller Welt. Nach Madrid, dem Baskenland und Navarra zählt Katalonien zu der viertreichsten Regionen Spaniens. Grund für diesen Reichtum ist die hohe Industrialisierung Kataloniens, so sind bedeutende Zweige Chemie, Textilien, Pharmazeutika und Automobilbau. Die Marke Seat zum Beispiel wird hauptsächlich in Katalonien produziert.

Auch der Tourismuszweig ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Katalonien. Mit seinen Baderegionen Costa Brava im Norden und Costa Daurada im Süden, den Pyrenäen im Norden und dem ersten Hafen im Mittelmeer für Kreuzfahrtschiffe bietet die Region eine hervorragende Kulisse für verschiedene Interessen.

Die Steilküsten im Norden laden zu langen Spaziergängen ein, die flachen, ausgedehnten Strände an der Costa Daurada bieten Badefreunden eine traumhafte Urlaubsort.

Neben Stränden, die zum Baden, und Gebirgen, die im Winter zum Skifahren einladen, ist Katalonien auch für Natur- und Kulturliebhaber ein vielgebuchtes Ziel für Pauschalreisen nach Spanien. Ganze neun Nationalparks nennt Katalonien sein Eigen. So zum Beispiel der Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici im Nordwesten der Pyrenäen. Die Parklandschaft zeichnet sich durch kristallklares Wasser aus, das zahlreiche Flüsse und Seen bildet. Auch die dichten Wälder verwandeln den Park zu Zeiten des Schneefalls in eine wunderschöne Landschaft, die sich auch durch ihren biologischen Wert auszeichnet.

Wer seine Zeit gerne in Museen und alten Kathedralen verbringt, ist in Katalonien ebenfalls gut aufgehoben. Allein in Barcelona gibt es 16 Museen, die Einblick in Kunst, Geschichte, Fußball und vieles andere bieten, so wie unzählige beeindruckende Bauwerke wie zum Beispiel die Kathedrale La Sagrada Familia oder den Parque Güell. Auch das Teatre Museu Dalí in Salvador Dalís Heimatstadt Figueres ist einen Besuch wert.

Doch nicht nur kulturell und landschaftlich hat Katalonien Einiges zu bieten. Wie auch in anderen mediterranen Küchen verwendet auch die katalanische Küche Mittelmeertypische Zutaten: Olivenöl, frische Kräuter, Tomaten, Knoblauch etc. In Katalonien gibt es aber nicht nur eine Küche, sondern verschiedene. Jede Region hat ihre eigenen Spezialitäten und Rezepte. So finden wir die Fischküche an der Costa Brava, mit Spezialitäten wie Seeigeln, Felsenfischen und Fischeintöpfen, in Gerona wird Sie die Kombination von Meeresfrüchten und Produkten des Innlands (Kaninchen mit Hummer und Schnecken, Huhn mit Languste und Kronenhummer, etc.) überraschen. Und auch Weinliebhaber werden hier nicht zu kurz kommen. Elf verschiedene Herkunftsbezeichnungen finden wir in dieser Region, von leichten Weißweinen über klassische Roséweine bis hin zu klassischen Rotweinen wird in den Weingebieten alles produziert.

Aufgrund des stark ausgeprägten Nationalstolzes, der historisch begründet und bei vielen Katalanen anzutreffen ist, legen viele Werte auf ihre Sprache Katalanisch. Gerade in kleinen Städten und Dörfern wird die regionale Amtssprache viel gebraucht, in der Hauptstadt Barcelona hört man aufgrund der großen Zuwanderung hingegen auch viel Spanisch. Wer in einem katalanischen Betrieb arbeitet, sollte sich jedoch die Mühe machen etwas Katalanisch zu lernen, da die Sprache bei Geschäftsabwicklungen unter Katalanen durchaus benutzt wird. Während der Gebrauch der Sprache zur Zeit der Franco-Diktatur verboten war, gewinnt die katalanische Sprache seit 1978 wieder an Bedeutung. Im Autonomiestatut von Katalonien wurde die Gleichberechtigung der beiden Sprachen - Spanisch und Katalanisch – festgeschrieben, und von der Regionalregierung wird das Katalanische stark unterstützt, sodass es mittlerweile im Sprachgebrauch dominiert. Manchen Katalanen ist der Gebrauch des Spanisch sogar so zuwider, dass sie mit einem Nicht-Katalanen lieber auf Englisch statt auf Spanisch sprechen.

Offiziell besitzt Katalonien sogar drei Amtssprachen, da neben Katalanisch und Castellano auch Aranesisch, ein okzitanischer Dialekt, anerkannt ist. Diese Sprache wird im Val d`Aran (Arantal) von 7000 Aranesen gesprochen. Den Nationalfeiertag feiern die Katalanen am 11. September, eigentlich der Tag, an dem Katalonien seine Unabhängigkeit verlor. An disem Tag gedenkt man den getöteten katalanischen Soldaten und feiert, dass die katalanische Sprache und Kultur trotz Unterdrückung weiterhin besteht.

 

 

 

 

 

Spanisch lernen: Spanisch Vokabeltrainer | Lerntipps | Wörterbücher | Spanische Sprache | DELE-Examen | Amerikanisches Spanisch | Spanisch Fernkurse | Spanisch Lernsoftware
Reisetipps: Sprachen in Spanien | Spanische Feiertage | Madrid | Barcelona | Andalusien | Valencia | Baskenland | Kanarische Inseln | Katalonien | Balearen | Autonome Gemeinschaften | Spanischer Wein | Unterkünfte | Spanische Kultur

www.spanisch-test.de


© spanisch-test.de